Konzertante Blasmusik in der Halle In Oberlauchringen

::WERTUNGSSPIEL::

Der Blasmusikverband Hochrhein führt für seine Mitgliedsvereine am kommenden Sonntag, 13. Mai, von 9 bis 17 Uhr, in der Gemeindehalle in Oberlauchringen ein Wertungsspiel für Konzertmusik durch. In den einzelnen Kategorien beteiligen sich neben dem Musikverein Oberlauchringen weitere acht Musikvereine. „Wir hatten eigentlich mit einer höheren Beteiligung gerechnet“, bedauerte Verbandsdirigent Johannes Brenke aus Bad Säckingen, der für die Durchführung verantwortlich ist. Dieser zeigte aber auch Verständnis dafür, dass viele Musikvereine neben ihren terminlichen Verpflichtungen und der intensiven Probenarbeit zur Vorbereitung der zumeist im Frühjahr stattfindenden Jahreskonzerte die zusätzliche Belastung eines Wertungsspieles gescheut haben.

Die Teilnahme gebe den Blasorchestern die Gelegenheit, ihre musikalischen Leistungen von einer fachlich kompetenten Jury bewerten zu lassen, unterstrich der Präsident des Blasmusikverbandes Hochrhein, Franz Bayer, die Bedeutung dieser Veranstaltung für die Vereine.

Auch aus diesem Grund hätte er sich eine höhere Beteiligung gewünscht, so der Präsident.

 

Die Wertung wird von einer Jury nach der Wertespielordnung des Bund Deutscher Blasmusikverbände (BDB) und des Baden-Württembergischen Blasmusikverbandes (BVBW) durchgeführt. Bewertet werden die Grundstimmung/Intonation, Tonkultur und Klangqualität, Phrasierung und Artikulation, die technische Ausführung, das Zusammenspiel/Rhythmus, Dynamik/Klangausgleich, Tempo/Agogik, Interpretation/Stilempfinden, die Stückwahl im Verhältnis zur Fähigkeit des Orchesters und der künstlerische Gesamteindruck.

In der Kategorie 5 (Höchststufe) treten der Musikverein Rickenbach, die Stadtmusik Bad Säckingen und das Verbandsjugendorchester Hochrhein an. Mit einem Stück der Kategorie 4 (Oberstufe) will der Musikverein Oberlauchringen ein gutes Ergebnis erreichen. Mit der Jugendkapelle Wehr und den Musikvereinen Rotzel und Harpolingen treten drei Vereine in der Kategorie 3 (Mittelstufe) an und in der Eingangsstufe stellen sich das neue Jugendorchester „Jubazo“ des Laufenburger Blasmusikausbildungszentrums und die JuKi´s der Stadtmusik Wehr der Jury. Die Ergebnisse werden gegen 17.45 Uhr bekannt gegeben.

Franz Bayer fordert zum Besuch des Wertungsspiels auf. „Dies ist keine interne Veranstaltung, sondern wir freuen uns über möglichst viele Zuhörer.“ Eine Einschränkung machte Franz Bayer aber dennoch: „Während des Vortrages ist der Zugang zur Halle geschlossen, damit die Musiker nicht in ihrer Konzentration gestört werden.“

Unschlagbare Gründe für Labrassbanda...